Datenschutzhinweise für die Nutzung der Online-Fortbildungsangebote der ALP

Im Folgenden informieren wir Sie nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der von Ihnen belegten Online-Fortbildung des E-Learning-Kompetenzzentrums der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP).

1. Verantwortlich für die Datenerhebung ist

Akademie für LehrerfortbildungPostanschrift: Postfach 1302, 89401 Dillingen
und PersonalführungTelefon: (0 90 71) 53-0
Kardinal-von-Waldburg-Straße 6-7Telefax: (0 90 71) 53-200
89407 DillingenE-Mail: akademie@alp.dillingen.de

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Der DatenschutzbeauftragtePostanschrift: Postfach 1302, 89401 Dillingen
der Akademie für LehrerfortbildungE-Mail: datenschutz@alp.dillingen.de
und Personalführung
Kardinal-von-Waldburg-Str. 6-7
89407 Dillingen

3. Allgemeine Hinweise

a) Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist die Erfüllung der der ALP gesetzlich zugewiesenen öffentlichen Aufgabe Fortbildungen für Lehrkräfte aller Schularten im Freistaat Bayern durchzuführen und damit den steigenden fachlichen Anforderungen und der Weiterentwicklung des Schulwesens Rechnung zu tragen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ergibt sich, soweit nichts anderes angegeben ist, aus Art. 4 Abs. 1 des Bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG) in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e DSGVO, § 9a Abs. 2 der Lehrerdienstordnung (LDO) und Art. 20 des Bayerischen Lehrerbildungsgesetzes (BayLBG). Demnach ist es uns erlaubt, die zur Erfüllung der uns obliegenden Aufgabe erforderlichen Daten zu verarbeiten.

b) Empfänger von personenbezogenen Daten

Die ALP bedient sich zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Pflichten und zur Gewährleistung der technischen Umsetzung der Basis- und Vertiefungsmodule im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung der Fa. Arrabiata Solutions GmbH als externem Dienstleister. Darüber hinaus übermitteln wir personenbezogene Daten zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten an andere Behörden und staatliche Einrichtungen.

4. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen werden grundsätzlich nur soweit verarbeitet, wie dies zur Bereitstellung und Nutzung der Basis- und Vertiefungsmodule, die technisch auf dem Learning-Management-System Moodle basieren, erforderlich ist. Im Einzelnen werden folgende Daten verarbeitet:

a) Verbindungsdaten

Bei der Nutzung der Angebote unter der URL https://fortbildungsoffensive.alp.dillingen.de übermitteln Sie über Ihren Internetbrowser Daten an den Webserver. Dabei werden folgende Daten während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und dem Webserver aufgezeichnet:

Datum und Uhrzeit der Anforderung, IP-Adresse des anfordernden Rechners, Name der angeforderten Datei, Seite, von der aus die Datei angefordert wurde, Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.), verwendete Webbrowser und verwendetes Betriebssystem, übertragene Datenmenge

Aus Gründen der technischen Sicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf den Webserver, werden diese Daten gespeichert. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen, auch in Auszügen, findet nicht statt. Nach sieben Tagen werden die Daten gelöscht.

b) Zugangs- und Nutzungsdaten

für die Nutzung der Basismodule ist es notwendig, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Folgende Daten werden im Rahmen des Anmeldeprozesses erhoben:

Name, Vorname(n), Schulnummer, Identifikationsnummer aus Mebis (als Hash-Wert)

Die Anmeldung des Nutzers und der Nutzerin ist für das Bereitstellen der Inhalte und Funktionen des Learning-Management-Systems Moodle und damit für das Angebot von Fortbildungen für Lehrkräfte im Rahmen des gesetzlichen Auftrags der ALP erforderlich. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Zugangsdaten werden ein Jahr nach dem letzten Login gelöscht.

Bei der Nutzung des Learning-Management-Systems Moodle werden folgende kursbezogene Daten verarbeitet:

Datum der Anmeldung, Datum des ersten Logins, Datum des letzten Logins, Summe der Anzahl der Login-Vorgänge, Gesamtnutzungsdauer der Lernplattform, in Anspruch genommener Speicherplatz, Mitgliedschaften im Rahmen der Lernplattform, Datum der letzten Bearbeitung eines Kurses, Bearbeitungsstand.

Diese Daten sind nur dem/der von der ALP beauftragten Administrator/-in des Learning-Management-Systems sowie dem/der Kursadministrator/-in des Learning-Management-Systems zugänglich, nicht jedoch anderen Nutzern/-innen. Sie dienen ausschließlich der Durchführung der jeweiligen Lehrveranstaltung und der technischen und nutzerfreundlichen Optimierung und werden nicht an andere Personen weitergegeben. Die kursbezogenen Nutzungsdaten werden ein Jahr nach Ende des Kurses gelöscht.

c) Cookies

Cookies sind Dateien, die auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden und der Erleichterung der Navigation dienen. Sie vermeiden, dass bei jeder Nutzung alle erforderlichen Daten neu eingegeben werden müssen.

Durch das Learning-Management-System Moodle werden folgende Cookies eingesetzt:

  • Session-Cookie: Dieses Cookie ist erforderlich, damit der Login bei den Zugriffen von Seite zu Seite erhalten bleibt. Das Cookie wird beim ersten Aufruf der Lernplattform gesetzt und beim Abmelden oder Beenden des Webbrowsers automatisch gelöscht.

  • Usability-Cookies: Einzelne Komponenten des Learning-Management-Systems verwenden Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen (z.B. MoodleID, das den Anmeldenamen im Webbrowser speichert und auch nach dem Abmelden erhalten bleibt).

Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Werden Cookies für Moodle deaktiviert, können nicht mehr alle Funktionen vollumfänglich genutzt werden.

5. Ihre Betroffenenrechte

Nach der DSGVO stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft Über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).

  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

  • Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf DatenÜbertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

  • Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz. Diesen können Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen:
    Der Bayerische LandesbeauftragtePostanschrift: Postfach 22 12 19,
    für den Datenschutz (BayLfD)80502 München
    Wagmüllerstraße 18Telefon: (089) 212672-0
    80538 MünchenTelefax: (089) 212672-50
    MailenE-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de
    Internet: www.datenschutz-bayern.de

Sollte Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, wird die ALP prüfen, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.